theater et zetera

Theater hat seine eigene Wirklichkeit. Der Zuschauer lehnt sich zurück und akzeptiert die Spielregeln: So kann er in 90 Minuten ganze Epochen an allen erdenklichen Orten der Welt erleben - erschaffen auf den Quadratmetern einer Bühne und der Imaginationskraft der Schauspielerei. Nicht anders verfährt theater et zetera. Nur dass es dauernd die Spielregeln ändert - und so Blicke auf ungesehene Realitäten öffnet.

Nehmen Sie Kontakt

mit uns auf

01733090939 theater-etzetera@t-online.de
You can change your live with theater!
Neue Projekte Melde dich an für einen Platz in den neuen Projekten von theater et zetera. Ensemble Eleven 23 Start im September 2023 ab Jahrgangsstufe 5
Aktuell von theater et zetera
Vorläufige Termine für das Ensemble Eleven 23
Neue Jugendensembles Die neuen Theaterprojekte sind offen für Jugendliche, die Lust auf Theater, Bühne und Schauspiel auf der Höhe der Zeit haben - bereit sind, sich außerhalb der Schule in einen spannenden Probenprozess einzubringen und sich auf eine professionelle Inszenierungsarbeit einzulassen. Eltern schreiben über theater et zetera "Die Entscheidung, sie Theater spielen zu lassen, gehört zu dem Besten, was wir je entschieden haben." "Hier lernen die Kinder/Jugendlichen nicht nur die darstellende Kunst sondern viel fürs Leben." "Selbstbewusster ist er geworden, seitdem er Theater spielt, seitdem er weiß, dass er vor ein großes Publikum treten kann, und einfach spielen. In jedem Einzelnen entdeckt er die persönlichen Stärken. Und er schafft es, diese Stärken aus jedem Einzelnen herauszuholen und ganz nebenbei ein Ensemble zu formen (…). Georg Bachmann holt alles aus seinen Schützlingen heraus und man ist als Eltern erstaunt und sehr stolz, wie das eigene Kind sich durch diese Theaterarbeit weiterentwickelt. Teilnehmer schreiben über theater et zetera "Ich habe sehr viel über mein Handeln, Denken und Sprechen gelernt und auch, darüber zu reflektieren. "Viel Körperarbeit und umfangreiche Textarbeit zu herausfordernden Themen machen meine Erfahrungen mit ihm aus, und in jeder Hinsicht habe ich gelernt und gespielt, wie ich es von mir vorher nicht erwartet hatte. "All die kleinen, feinen Dinge vermittelt Georg (...) auf eine sehr nette und sympathische Weise, sodass ich immer Lust hatte weiter zu Proben (…). Aber man lebt ja nicht nur für die Schule und das Theaterspielen bedeutete für uns auch Abschalten vom Alltag und hinein ins clowneske, georgeske Leben! Durch die Arbeit mit Georg wurde mir aber auch klar, wie viel Energie in mir stecken kann, wo meine Grenzen liegen und wie weit ich über sie hinausgehen kann.
Unter:
theater-etzetera@t-online.de
In Kooperation mit der Stadt Friedrichsdorf
Auf die Bühne! Modern - Provokant - Leidenschaftlich
Neue Projekte
Wiederaufnahme wattekopf bang(e) machen gilt nicht! Landungsbrücken Frankfurt 08. Juli 2023, 20:00 Uhr 09. Juli 2023, 19:00 Uhr 10. Juli, 2023, 11:00 Uhr 11. Juli, 2023, 11:00 Uhr
Sechs junge Frauen zwischen Wach-und Schlaf-Traum. Sie träumen den Tag, verarbeiten ihre Bilder und Gedanken, sind wach oder im Halbschlaf. Die Gedanken rennen durch den Verstand, sie träumen Pandemie, Krieg, Glück, Schicksal. Ein Thema springt zum nächsten. Dann schlafen sie immer wieder ein und haben die absurdesten Träume. Wach, Halbschlaf, Schlaf, Wach. Hängen da Menschen an der Decke oder sind es doch nur die Schatten, die mir einen Streich spielen? Kommen diese Stimmen aus der Wohnung nebenan oder sprechen meine Gedanken mit mir? Haben mir Aliens eine Pille gegen die Traurigkeit gegeben? Aber warum kommen dann diese Gedanken wieder? Ach nein, das wurde mir nur mal so erzählt. Wurde mir das überhaupt erzählt, oder habe ich das auch nur geträumt?
Don't try to be clever Im Zentrum der ersten Phase des Bühnen-Projektes steht Schauspiel-arbeit. Entwicklung von Körperbewußtsein, Sprach-und Sprech- kompetenzen, Vertrauen in die Gruppe und in eigene Fähigkeiten, Erlangen von Selbst- und Sozialkompetenzen, Entwicklung von Ausdruck und Kreativität. Zudem lernst du Techniken des kreativen Schreibens zum Überwinden der "Schere im Kopf" und probierst verschiedene Stilmittel aus. Kurz gesagt: Du eignest dir Fähigkeiten an, die im weiteren Verlauf der Probenarbeit zur Umsetzung der Inhalte und der künstlerischen Darstellung gebraucht werden. The fear is just fear but not the truth In der zweiten Phase des Projektes geht es im Wesentlichen um die Erforschung von Themen und wie diese konkretisiert und in ein Bühnengeschehen transformiert werden können. Beginnend mit offenen Erzählwerkstätten konkretisieren die Darsteller ihre Inhalte zu einem gemeinsamen Thema mit unterschiedlichen Blickrichtungen. Dabei werden die Ergebnisse immer parallel im Bühnengeschehen überprüft und weiterentwickelt.
Neue Projekte Ensemble Landungsbrücken 23 Start im September 2023
In Kooperation mit Landungsbrücken Frankfurt
26. - 30. September 2022 01. - 04. November 2022 21. - 25. November 2022 06. - 10. März 2023 27. - 31. März 2023
Schulkurse in der JKW Falkenheim

theater et zetera

Theater hat seine eigene Wirklichkeit. Der Zuschauer lehnt sich zurück und akzeptiert die Spielregeln: So kann er in 90 Minuten ganze Epochen an allen erdenklichen Orten der Welt erleben - erschaffen auf den Quadratmetern einer Bühne und der Imaginationskraft der Schauspielerei. Nicht anders verfährt theater et zetera. Nur dass es dauernd die Spielregeln ändert - und so Blicke auf ungesehene Realitäten öffnet.

Nehmen Sie Kontakt mit

uns auf

01733090939 theater-etzetera@t-online.de
You can change your live

with theater!

Unter:
theater-etzetera@t-online.de
Neue Projekte Melde dich an für einen Platz in den neuen Projekten von theater et zetera. Ensemble Eleven 23 Start im September 2023 ab Jahrgangsstufe 5
Aktuell von theater et zetera
Vorläufige Termine für das Ensemble Eleven 23
In Kooperation mit der Stadt Friedrichsdorf
Auf die Bühne!  Modern - Provokant - Leidenschaftlich Neue Projekte
Wiederaufnahme wattekopf bang(e) machen gilt nicht! Landungsbrücken Frankfurt 08. Juli 2023, 20:00 Uhr 09. Juli 2023, 19:00 Uhr 10. Juli, 2023, 11:00 Uhr 11. Juli, 2023, 11:00 Uhr
Sechs junge Frauen zwischen Wach- und Schlaf-Traum. Sie träumen den Tag, verarbeiten ihre Bilder und Gedanken, sind wach oder im Halbschlaf. Die Gedanken rennen durch den Verstand, sie träumen Pandemie, Krieg, Glück, Schicksal. Ein Thema springt zum nächsten. Dann schlafen sie immer wieder ein und haben die absurdesten Träume. Wach, Halbschlaf, Schlaf, Wach. Hängen da Menschen an der Decke oder sind es doch nur die Schatten, die mir einen Streich spielen? Kommen diese Stimmen aus der Wohnung nebenan oder sprechen meine Gedanken mit mir? Haben mir Aliens eine Pille gegen die Traurigkeit gegeben? Aber warum kommen dann diese Gedanken wieder? Ach nein, das wurde mir nur mal so erzählt. Wurde mir das überhaupt erzählt, oder habe ich das auch nur geträumt?
Eltern schreiben über theater et zetera "Die Entscheidung, sie Theater spielen zu lassen, gehört zu dem Besten, was wir je entschieden haben." "Hier lernen die Kinder/Jugendlichen nicht nur die darstellende Kunst sondern viel fürs Leben." "Selbstbewusster ist er geworden, seitdem er Theater spielt, seitdem er weiß, dass er vor ein großes Publikum treten kann, und einfach spielen. In jedem Einzelnen entdeckt er die persönlichen Stärken. Und er schafft es, diese Stärken aus jedem Einzelnen herauszuholen und ganz nebenbei ein Ensemble zu formen (…). Georg Bachmann holt alles aus seinen Schützlingen heraus und man ist als Eltern erstaunt und sehr stolz, wie das eigene Kind sich durch diese Theaterarbeit weiterentwickelt. Teilnehmer schreiben über theater et zetera "Ich habe sehr viel über mein Handeln, Denken und Sprechen gelernt und auch, darüber zu reflektieren. "Viel Körperarbeit und umfangreiche Textarbeit zu herausfordernden Themen machen meine Erfahrungen mit ihm aus, und in jeder Hinsicht habe ich gelernt und gespielt, wie ich es von mir vorher nicht erwartet hatte. "All die kleinen, feinen Dinge vermittelt Georg (...) auf eine sehr nette und sympathische Weise, sodass ich immer Lust hatte weiter zu Proben (…). Aber man lebt ja nicht nur für die Schule und das Theaterspielen bedeutete für uns auch Abschalten vom Alltag und hinein ins clowneske, georgeske Leben! Durch die Arbeit mit Georg wurde mir aber auch klar, wie viel Energie in mir stecken kann, wo meine Grenzen liegen und wie weit ich über sie hinausgehen kann.
Neue Projekte Ensemble Landungsbrücken 23 Start im September 2023
In Kooperation mit Landungsbrücken Frankfurt
Don't try to be clever Im Zentrum der ersten Phase des Bühnen-Projektes steht Schauspiel-arbeit. Entwicklung von Körperbewußtsein, Sprach-und Sprech- kompetenzen, Vertrauen in die Gruppe und in eigene Fähigkeiten, Erlangen von Selbst- und Sozialkompetenzen, Entwicklung von Ausdruck und Kreativität. Zudem lernst du Techniken des kreativen Schreibens zum Überwinden der "Schere im Kopf" und probierst verschiedene Stilmittel aus. Kurz gesagt: Du eignest dir Fähigkeiten an, die im weiteren Verlauf der Probenarbeit zur Umsetzung der Inhalte und der künstlerischen Darstellung gebraucht werden. The fear is just fear but not the truth In der zweiten Phase des Projektes geht es im Wesentlichen um die Erforschung von Themen und wie diese konkretisiert und in ein Bühnengeschehen transformiert werden können. Beginnend mit offenen Erzählwerkstätten konkretisieren die Darsteller ihre Inhalte zu einem gemeinsamen Thema mit unterschiedlichen Blickrichtungen. Dabei werden die Ergebnisse immer parallel im Bühnengeschehen überprüft und weiterentwickelt.
Aktuell von theater et zetera Neue Jugendensembles Wiederaufnahme „wattekopf“ Schulkurse JKW Falkenheim
Aktuell Aktuell