Mit freundlicher Unterstützung
19.05.  2015 20.05.  2015 21.05.  2015 22.05.  2015

theater et zetera

Theater hat seine eigene Wirklichkeit. Der Zuschauer lehnt sich zurück und akzeptiert die Spielregeln: So kann er in 90 Minuten ganze Epochen an allen erdenklichen Orten der Welt erleben - erschaffen auf den Quadratmetern einer Bühne und der Imaginationskraft der Schauspielerei. Nicht anders verfährt theater et zetera. Nur dass es dauernd die Spielregeln ändert - und so Blicke auf ungesehene Realitäten öffnet.

Nehmen Sie Kontakt

mit uns auf

01733090939 theater-etzetera@t-online.de
Dana C. Jany / Dario Liotta / Emil Feuerbach Flora Lynn Eggert / Jan-Andre Kirschner Katharina Schulz / Kimberly Welker / Lilly Ehlert / Mira Dahler / Samuel Forster Sara Garbe / Sarah Freter / Svenja Beilke Talea Königslehner
Bürgerhaus Rosbach-Rodheim 19. Mai 2015
Szene Emil und die Detektive
Aufführung Bürgerhaus Rosbach-Rodheim
Darsteller*Innen
Premiere
Emil und die Detektive Bürgerhaus Rosbach-Rodheim / 19. Mai 2015
Aufführungsdaten
Zum ersten Mal darf Emil allein nach Berlin fahren. Seine Großmutter und die Kusine Pony Hütchen erwarten ihn am Bahnhof Friedrichstraße. Aber Emil kommt nicht. Während die Großmutter und Pony Hütchen noch überlegen, was sie tun sollen, hat Emil sich schon in eine aufregende Verfolgungsjagd gestürzt. Quer durch die große fremde Stadt, immer hinter dem Dieb her, der ihm im Zug sein ganzes Geld gestohlen hat. Zum Glück bekommt Emil bald Unterstützung von Gustav mit der Hupe und seinen Jungs.
Darsteller*Innen Dana C. Jany / Dario Liotta / Emil Feuerbach Flora Lynn Eggert / Jan-Andre Kirschner Katharina Schulz / Kimberly Welker / Lilly Ehlert / Mira Dahler / Samuel Forster Sara Garbe / Sarah Freter / Svenja Beilke Talea Königslehner Premiere Bürgerhaus Rosbach-Rodheim 19. Mai 2015 Projekt Ein Projekt des theater et zetera
Szene Emil und die Detektive Aufführung Bürgerhaus Rosbach-Rodheim
Mit freundlicher Unterstützung
Aufführungsdaten
19.05.  2015 20.05.  2015 21.05.  2015 22.05.  2015

theater et zetera

Theater hat seine eigene Wirklichkeit. Der Zuschauer lehnt sich zurück und akzeptiert die Spielregeln: So kann er in 90 Minuten ganze Epochen an allen erdenklichen Orten der Welt erleben - erschaffen auf den Quadratmetern einer Bühne und der Imaginationskraft der Schauspielerei. Nicht anders verfährt theater et zetera. Nur dass es dauernd die Spielregeln ändert - und so Blicke auf ungesehene Realitäten öffnet.

Nehmen Sie Kontakt mit

uns auf

01733090939 theater-etzetera@t-online.de
Emil und die Detektive Bürgerhaus Rosbach-Rodheim / 19. Mai 2015
Zum ersten Mal darf Emil allein nach Berlin fahren. Seine Großmutter und die Kusine Pony Hütchen erwarten ihn am Bahnhof Friedrichstraße. Aber Emil kommt nicht. Während die Großmutter und Pony Hütchen noch überlegen, was sie tun sollen, hat Emil sich schon in eine aufregende Verfolgungsjagd gestürzt. Quer durch die große fremde Stadt, immer hinter dem Dieb her, der ihm im Zug sein ganzes Geld gestohlen hat. Zum Glück bekommt Emil bald Unterstützung von Gustav mit der Hupe und seinen Jungs.
Emil und die Detektive